Winter auf der Streuobstwiese

Winter auf der Streuobstwiese

26.02.2018 - Endlich ist doch noch der Winter nach Bayern gekommen!

So still ist es auf der Obstwiese zu keiner anderen Zeit des Jahres. Nur die Spuren im Schnee verraten, dass sich in der Nacht die Rehe und Hasen unter den Bäumen einfinden. Im Schutz der Dunkelheit knabbern sie ungesehen an den Reisighaufen, die beim Winterschnitt angefallen sind.

Für die Obstbauern kommt der Winter gerade noch rechtzeitig. Durch die zu milden Temperaturen im Dezember und Januar ist die Vegetation ihrer Zeit bereits wieder voraus. Die arktische Kälte bremst die Obstgehölze nun noch, bevor ihre Entwicklung zu weit fortgeschritten ist, damit nicht wie 2017 ein später Frost die empfindlichen Obstblüten kalt erwischt.

News Bild - 1
News Bild - 2
News Bild - 3